Select Page

Tatacoa to Salento

The only road out of Tatacoa leads back South to Neiva then from there there are few hours of drive through the hot desert at 38C at about 400 meters altitude. Only about 15 km from Ibague the road starts to rise to about 1,000 meters altitude. We arrived to ibague at...
Salento and the Valle de Cocora

Salento and the Valle de Cocora

22nd December We decide to head west from Bogota to the Zona Cafetera (Coffee Zone) also known as the eje cafetero  (coffee axis) which is a 283km drive away.  Although it is a relatively short distance, it takes 7 and a half hours! From the high elevation in Bogota,...
Frust in Armenien

Frust in Armenien

Wir möchten in ein Land einreisen, in dem die Scharia gilt. Das ist sozusagen das Strafgesetzbuch Gottes und Unzucht soll beispielsweise mit 100 Schlägen bestraft werden. Wir haben die Visa für den Iran erhalten. Am Abend gehen wir noch in Yerevan essen und dann ins...
Wir entdecken den Kaukasus

Wir entdecken den Kaukasus

Die Iraner feiern ihr Neujahrsfest und das bedeutet für uns, dass es vorerst kein Visum gibt. Die türkische Schwarzmeerküste und die Stadt Trabzon, wo wir bereits eine Woche zugebracht haben, halten nicht so viel bereit, dass wir hier weiter warten wollen und so sagen...
Colombia: con olor a café

Colombia: con olor a café

Armenia De salida de Cali, previa invitación espontanea a almorzar en la ruta, pasamos por el Lago Calima donde estuvimos una noche. De ahí visitamos Buga y la iglesia del Señor de los Milagros y pasamos por Tuluá, donde Herminsul y su familia nos invitaron una rica...

Teil 4: Armenien

vom 02.07.2014 bis 09.07.2014 In Ninotsminda kaufen wir noch bisschen ein, dann fahren wir zur georgischen Grenze. Die Ausreise geht georgisch nett und ordentlich vonstatten. Dann kommt die Einreise nach Armenien: Vor der Schranke muss ich schon aussteigen, in ein...
Teil 4: Armenien

Teil 4: Armenien

vom 02.07.2014 bis 09.07.2014 In Ninotsminda kaufen wir noch bisschen ein, dann fahren wir zur georgischen Grenze.Die Ausreise geht georgisch nett und ordentlich vonstatten. Dann kommt die Einreise nach Armenien: Vor der Schranke muss ich schon aussteigen, in ein...
Chapter 11

Chapter 11

As soon as we managed to get our passports back and with our Azerbaijan visas finally secured, we headed south. Until the day we reached the Armenian borders, all I knew about the country was that it carries a lot of psychological baggage from a traumatic 20th century...
Georgia 3, 6-2014

Georgia 3, 6-2014

Certainly one of the more pleasant things about driving into Georgia was that it is a Christian nation. We were no longer woken up before sunrise by amplified loudspeakers throughout town calling us to prayer. In fact, driving by villages there were often one or more...